Herrliberg e - Jun. Ee 8:9 (1:3; 4:1; 3:5)

 Torfestival mit dem Ee als glückliche Gewinner

Erneut tat sich unser Team schwer damit, die Positionen zu halten und die Breite vom Spielfeld zu unseren Gunsten zu nutzen.
Der Ball ist noch immer das Magnet, manchmal scheint dessen Anziehungskraft so stark zu sein, dass der Ball die eigenen Füsse
zu Gunsten eines Zuspiels an den Mitspieler oder einen Pass in den Raum partout nicht verlassen will.

Somit blieben die einfachen Gelegenheiten zum Erfolg (Penalty inklusive) ungenutzt und beim Versuch sich alleine gegen den Rest
der Welt auf dem Feld durchzusetzen blieben unsere Ballkünstler irgendwann an einem Gegner hängen.

Daraus entstanden Gegenstösse welche vom Gegner effizient in Tore verwandelt wurden.
Letztere fielen dennoch auch zu unseren Gunsten, aber diese mussten (zu) hart erarbeitet werden.

Umso schöner das Gefühl nach Spielende 3 Punkte von der Goldküste mit nach Hause zu nehmen.