FC Seefeld - Jun. Ea 10:5

Während die Jungs den Pokal vom Wochenende gedanklich noch immer in die Höhe stemmten, walzten uns die technisch versierten und aggressiv spielenden Seefelder in den ersten 20 Spielminuten diskussionslos platt. 0:7 im ersten Drittel bei drei Seefelder Alu-Krachern und einigen grossen Saves von Samuel liessen ein beispielloses Debakel für das gesamte Spiel befürchten. Soweit kam es zum Glück am Ende nicht, auch weil sich die Jungs ab dem zweiten Drittel wieder ans Fussballspielen erinnerten, die Zweikämpfe, das Zusammenspiel und den Abschluss suchten und wenigstens im Ansatz an die tolle Leistung vom Stuttgarter Pfingstturnier anknüpfen konnten. Nichtsdestotrotz stand heute eine Ea-Mannschaft auf dem Platz, die nur ein Schatten ihrer selbst war. Seefeld war stark, sehr stark. Aber wir haben an guten Tagen das fussballerische Zeug in den Beinen und im Kopf, um einem so grossen Druck wie im ersten Drittel entgegenzuhalten. Immerhin: Das zweite Drittel konnte 3:0 gewonnen werden, das letzte Drittel ging mit 2:3 knapp an Seefeld. Mit dem am Ende hochverdienten 10:5 Sieg nahmen die Seefeldern überzeugend Revanche für das verlorene Spiel vor einem Jahr.

Torschützen:
3x Magnus
1x Tiziano
1x Yannick