Jun. Ea - FC Dübendorf 9:6

Die Ea-Kickers kommen immer besser in Fahrt: Auch der vierte Sieg im fünften Spiel war eine grossartige Vollgas-Leistung gegen einen aufsässigen Gegner aus Dübendorf. 

Die ersten beiden Drittel waren so, wie wir es uns mittlerweile gewohnt sind: Hochspannender Fingernagelkau-Fussball mit einem stürmischen Ea, das der harten (aber fairen) Gangart der Dübendorfer mit feinem Kombinationsfussball jederzeit Paroli bieten konnte. Nach starken ersten 20 Minuten folgte ein kleiner Einbruch im Mitteldrittel, als vor allem der Sturm-Block (im ersten Drittel noch souverän in der Verteidigung) im Kopf die Umstellung auf Angriff etwas verschlafen hat. Prompt hat Dübendorf dieses Zwischentief ausgenutzt und das Spiel vor dem letzten Drittel auf 5:5 ausgleichen können. Im Schlussabschnitt profitierten wir von den nachlassenden Kräften der Dübi-Kids, die mit nur einem Wechselspieler bei diesem durchgehend hohen Tempo verständlicherweise an ihr Limit gelangten. Es spricht aber auch für Witikon, dass wir in dieser Situation das Steuer sofort wieder an uns rissen und auf 9:5 davonziehen konnten, bevor Dübendorf noch ein wunderschön herausgespieltes Anschlusstor kurz vor Schluss erzielen konnte.

Alles in allem: Eindrücklich, wie die Mannschaft als Team funktioniert, das Stellungsspiel immer besser stimmt und Torchancen am Laufmeter herausgespielt werden. An der Effizienz dürfen wir noch etwas arbeiten, der letzte Pass muss schneller und genauer kommen, das eine Strafraum-Dribbling zu viel besser weglassen. Auffällig zudem: Die neun Tore wurden von acht verschiedenen Spielern geschossen. Ein weiterer Beleg dafür, wir harmonisch diese junge Mannschaft schon zusammenspielt. 

Torschützen:
Magnus 2
Diego 1
Léon 1
Lorenz 1
Luca 1
Mattia 1
Severin 1
Tim 1