FC Uster - Jun. Db 2:7

Nach verholpertem Start und deutlicher Leistungssteigerung ab dem zweiten Drittel am Ende verdient gewonnen: Die Db-Kickers kehren wieder auf die Siegerstrasse zurück.

Kein Spiel für Zungenschnalzer aber eine ordentliche Leistung vor allem im mittleren Drittel führte zum fünften Sieg im sechsten Match. Das konsequente Spiel gegen den Ball war aber auch heute nicht unsere grosse Stärke. Und nach wie vor gehen wir zu wenig entschlossen oder zu blind in die Zweikämpfe. Auch der Aufbau über die Seiten, der uns so viel mehr vereinfachen würde als dieser Sog durch die zugestellte Mitte, klappte nur im Ausnahmefall. Am Ende aber konnten wir uns dank individueller Klasse vor dem gegnerischen Tor und einer sehr guten Leistung der Verteidiger rund um das Geburikind Magnus und Goalie Lorin diskussionslos durchsetzen. Magnus machte sich kurz vor Schluss noch gleich selbst ein Geschenk und verwandelte den Penalty schnörkel- und schlaufenlos souverän in die linke Ecke. Apropos Fest: 40 nichtzahlende Zuschauer zählte einer der Db-Kids die Rekordkulisse, der Grossteil davon aus der lautstarken und zahlreich erschienen Magnus- und Witikon-Anhang-Ecke. So wird jeder Auswärtsfight zum Kinderspiel - merci, Südkurve!