Jun. Db - Fällanden a 6:5

Mit viel Kampf, Krampf und Herz holten sich die Db-Kids nach Chancen verdient die ersten drei Punkte in dieser Saison gegen spielstarke Fällander. Toller Auftakt!

Fällanden hetzte unsere Jungs von Beginn weg mit sehenswertem Tiki-Taka auf hohem Niveau über den Rasen. Unser Pressing verhinderte aber, dass der Gegner mit seinem Kombinationsspiel jemals wirklich gefährlich in unserer Endzone auftauchen konnte. Im Mittelfeld war meist Schluss mit den Ballstafetten, was wir zu schnellen Kontern und zahlreichen Torchancen ausnutzen konnten. Unsere Chancen-Auswertung dagegen... no comment... Der effiziente Abschluss scheint auch in der neuen Saison unsere Achillesferse zu sein.

Weil unsere Laufwege beim Schliessen der Räume selten stimmten und wir die Gegenspieler nicht aggressiv genug in Zweikämpfe verwickeln konnten, liefen wir dem Ball vor allem in den ersten beiden Dritteln meist nur hinterher. Das kostete unnötige Kraft. Gefühlt kam Fällanden auf einen Ballbesitz von 80% während wir wohl doppelt so viele Kilometer abspulten. Aber getreu Atlético-Simeone ist Ballbesitz ein Mythos und gewinnt keine Spiele. Vor allem der grosse Einsatz bis zur letzten Sekunde und das riesige Kämpferherz der Jungs hat sich am Ende ausbezahlt. Im letzten Drittel stellten wir uns besser auf das schnelle Passspiel ein, besetzten die Räume dichter und spielten das Pressing konsequenter zu Ende. Weil Fällanden nicht in der Lage war, ihr System anzupassen, nahmen unsere Balleroberungen und gefährlichen Abschlüsse zu und wir kamen zu unseren Torerfolgen. 

Dieser Sieg war ein Sieg des Willens und der Moral. Spielerisch waren uns die Fällander vor allem bis zur Mittellinie überlegen. Aber wir haben gefightet, nie aufgegeben und am Ende dank einem deutlichen Chancenplus verdient gewonnen.