Akt. 1: Das (nicht ganz so erwartete) Saisonende

Fan und Plakatchef Piero Buchli berichtet….er hätte nächste Saison so gerne 2. Liga-Plakate aufgehängt….

Handgezählte 21 Zuschauer umsäumten den Sportplatz Looren zum letzten Meisterschaftsspiel unserer ersten Mannschaft gegen Küsnacht 2. Mit zunehmendem Sonnenschein wurden es dann noch einige mehr, aber man glaubte nicht mehr so recht an den Aufstieg, der noch vor kurzem so greifbar nahe schien.

Die (nutzlose) Galadarbietung                                                                                                           

Nach drei sieglosen, kraft- und saftlosen Auftritten hatte uns Unterstrass überholt, wir mussten das heutige Spiel gewinnen und gleichzeitig auf eine Niederlage des Tabellenführers gegen Oerlikon/ Polizei 2 hoffen; die Mannschaft, die uns die einzige Saisonniederlage beschert hatte.

Der erste Teil der Pflicht wurde mit Bravour gemeistert, man gewann gegen die zweite Garnitur der Seebuben gleich mit 6:0. Dabei wurden Kombinationen gezeigt und Tore geschossen, die Wehmut aufkommen liessen, dass solches in den letzten Spielen nicht mehr zu erleben war. Trotzdem wollte nach dem Spiel keine Freude aufkommen. Unterstrass hatte sein Spiel mit dem gleichen Resultat gewonnen und sich den Aufstieg in die 2. Liga gesichert.

Unser Trost und die Festfreude des «Zwei»                                                                                   

Uns bleibt als Trost, dass wir auch in der kommenden Spielzeit unsere traditionellen Oberlandderbies gegen Fällanden, Rotweiss Winikon, Pfäffikon sowie all die Zweiten Mannschaften der erfolgreicheren Fussballclubs unserer Region erleben dürfen.

Toll, dass wenigstens die zweite Mannschaft in Festlaune war. Sie hatte sich den Ligaerhalt in der 4. Spielklasse locker gesichert und traf sich nun zum Saisonabschlussessen bei Andrea. Der harte Kern der Fans liess es sich nicht nehmen, mit einem kühlen Weissen die Enttäuschung hinunterzuspülen. Schliesslich hatte man zeitweise 7 (!) Punkte Vorsprung und nur mit einer einzigen Niederlage nicht aufzusteigen, ist wahrlich bitter.

Unsere (letzte) Hoffnung

Noch bleibt uns ja noch eine letzte Hoffnung auf einen Titelgewinn: Am kommenden Freitag, 24 6.2016  19.00 Uhr, auf dem Sportplatz «Stighag» in Kloten, der Cupfinal der Senioren 50+ gegen den FC Wagen….