Oerlikon/Polizei 2 - Akt. 1 3:1 (0:0)

Die Witiker Mannschaft hatte einer grosse Chance, ihre Tabellenführung zu bestätigen und auch die Kokurrenz auf Distanz zu halten. Leider schlichen sich bereits im Vorfeld dieses kapitalen Spiels diverse Unzulänglichkeiten ein.

Anstatt sich klar auf die Wichtigkeit dieses Spiels einzustellen, trainierte man nicht mit letzter Konsequenz, diverse Absenzen (gerade von Leistungsträgern) waren ein zusätzlicher Killer, um eine erfolgreiche Mission fortzuführen. Trotz der Umstellungen in der Mannschaft versuchte man das Ruder im Spiel von Beginn weg an sich zu reissen. Leider war die Qualität der Angriffe für einmal nicht gut genug, um die Platzherren richtig in Bedrängnis zu bringen. Der Halbzeitstand von 0:0 war irgendwie das logische Zwischenergebnis, was aber alle Möglichkeiten der Witiker offen liess. Leider ging der Start in die 2. Halbzeit gründlich in die Hosen, Stand es doch sogleich 1:0 für Oerlikon/Polizei. Durch diesen Rückstand kamen die Witiker auch mental unter Druck, es gelang phaseweise gar nichts mehr, so dass der routinierte Stürmer Vogel die Gästeabwehr immer wieder vor grosse Probleme stellte. Nach dem 2:0 Rückstand standen die Witiker mit dem Rücken zur Wand, steigerten sich nach diversen taktischen Umstellungen nochmals und konnten mit dem Anschlusstor nochmals auf eine Wende hoffen. Wie es aber in solchen Spielen mit negativen Vorgeschichten kommen muss, konnte der Kopf nicht mehr aus der Schlinge gezogen werden.

Paradoxerweise kann das Fanionteam nun nach der ersten Saisonniederlage den Aufstieg nicht mehr aus eigener Kraft erreichen.

Sportanlage Neudorf, Zuschauer ca. 70

Torschützen: 47. Min. Vogel 1:0, 60. Min. Vogel 2:0, 75. Min. Oberholzer 2:1, 82. Min. Vogel 3:1

Aufstellung OePo: Kuzu; Bianco, Nsingi, Tschuor, Krause, Angst, Bernhard, Tarchini, Mancino, De Sousa Carneiro, Vogel

Aufstellung FC Witikon: Schnyder; Carusone, (ab 65. Santome), Egli, Köhli, Ruch, (ab 83. Opitz), Gonçalves, (ab 61. Koch), Ersoy, (ab 61. Kahrom), Corletto, Rutz, Miller, Oberholzer

Bemerkung: De Sousa Carneiro, Mancino (OePo) (gelb), Fazliji (gesperrt), Unger, Fahmy, Kaufmann (verletzt), Matticoli nicht eingesetzt, Schmid (Akt. 2), Glaus (Studium), Wieland, Tschan (Ferien), Barandun (privat)