Rot Weiss Winikon 1 - Akt. 1 4:4 (2:1)

Das Spiel gegen die Winiker aus Uster war auf Seite der Witiker kein gutes. Zwar starteten die Zürcher konzentriert und gingen dem Spielverlauf entsprechend auch früh 1:0 in Führung. Anstatt aber danach weiterhin konsequent und zielstrebig zu spielen, wurde man unverständlicherweise nachlässig, es schlichen sich Fehler in der Defensive ein und plötzlich war der Aussenseiter zur Halbzeit 2:1 in Front.

Noch war genügend Zeit, die Scharte auszubessern. Es kam dann zunächst noch dicker für Witikon, ehe sie das Spiel bis zur 70. Minuten gedreht schienen. Das aber am Ende doch nur ein Punkt daraus resultierte, war der insgesamt unausgeglichenen Leistung zuzuschreiben, auch wenn noch zwei vermeindliche Tore aberkannt wurden. Vier Gegentore gegen ein aufopfernd kämpfendes Rot Weiss Winikon sind dann doch zu viel.

Es gilt jetzt die richtigen Schlüsse aus diesem Match zu ziehen und sich auf die kommenden Aufgaben zu fokussieren.

Stadion Buchholz, Uster, Zuschauer ca. 40

Torschützen: 14. Min. Glaus 0:1, 28. Min. Sipar 1:1, 31. Min. Toma 2:1, 53. Min. Toma 3:1, 54. Min. Oberholzer 3:2, 60. Min. Oberholzer 3:3, 69. Min. Oberholzer 3:4 (Pen.), 80. Min. Okur 4:4

Aufstellung RWW: Zollinger; Perez, Spano, Pinnelli, (ab 76. Kryeziu, ab 89. Ambord, ab 91. Kryeziu), Okur, Fernandes, Toma, Gorisek, (ab 42. Ganz, ab 54. Gorisek), Sabani, Sipar, Gil Plaza

Aufstellung FC Witikon: Matticoli; Carusone, Egli, Fazliji, (ab 58. Kahrom), Ruch, (ab 58. Köhli), Glaus, Ersoy, Tschan, Rutz, Miller, Oberholzer

Bemerkung: Tschan (W) Gorisek, Gil Plaza, Okur (RWW) (gelb), Gonçalves, Corletto, Fahmy, Kaufmann (verletzt), Schnyder, Wieland nicht eingesetzt, Koch, Santomé, Barandun (privat), Unger, Schmid (nicht im Aufgebot), Opitz (Schule)