Akt. 1 - Racing ZH 1 2:0 (1:0)

Wie erwartet war das Spiel gegen Racing kein einfaches Unterfangen. Die auf diversen Positionen umgestellte Witiker Mannschaft musste sich vor allem in der ersten Halbzeit einem mutig spielenden Gegner entgegenstellen.

So waren es dann auch die Gäste von den Fluntern, die in den ersten Spielminuten die grösseren Chancen hatten. Das Heimteam konnte aber den Rückstand verhindern. Nun hiess es Geduld zu haben und auf die richtigen Momente zu setzen. Nach gut 20 Minuten gelang dann auch das wichtige Führungstor im Anschluss auf einen Eckball. Danach hätte man denken können, die Witiker würden nun das Zepter wehementer führen, was aber an diesem Abend nur selten gelang. Die Platzherren machten sich das Leben immer wieder wegen unsorgfältigem Aufbauspiel schwer. Durch diese Tatsache kehrte bei den Witiker bis kurz vor dem Ende keine Ruhe ein und die Racer, die in diesem Spiel, ausser den Punkten, nichts zu verlieren hatten, blieben stets im Spiel.

Sportanlage Witikon, Zuschauer ca. 50

Torschützen: 22. Min. Koch 1:0, 90. Min. Oberholzer 2:0

Aufstellung FC Witikon: Schnyder; Schmid, (ab 57. Santome), Egli, Wieland, Carusone, Koch, (ab 73. Kahrom), Tschan, (ab 77. Ersoy), Glaus, Oberholzer, Rutz, Unger (ab 54. Gonçalves)

Aufstellung Racing ZH: Rüegg; Oeschger, Schneitter, Scharnetzky, Friedrich, Boukari, Tejada, Stirnimann, Domeisen, Osswald, Koch

Bemerkung: Wieland, Ersoy (W), Friedrich, Koch (R) (gelb), Miller, Fazliji (gesperrt), Corletto, Fahmy, Kaufmann (verletzt), Pfenninger, Köhli nicht eingesetzt, Ruch (Ferien), Barandun (privat), Matticoli (Beruf), Opitz (Schule)